Zukunftswerkstatt 1

Eingetragen bei: Termine | 0

Am 17.März 2018 fand die erste Zukunftswerksatt zum Thema „Die produktive Stadtdigital-dezentral“ in den Räumen der Färberei in Oberbarmen statt.

In der zahlreich besuchten Veranstaltung diskutierten Bürgerinnen dun Bürger, Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltung und Politik sowie Expertinnen und Experten einen Vormittag lang über die Zukunft Wuppertals. Der Schwerpunkt lag dabei auf künftigen wirtschaftlichen Entwicklungen und Trends sowie deren Bedeutung für die Stadt.

Zu Beginn der Veranstaltung gab es zunächst einen Rückblick auf die Auftaktveranstaltung vom 22.01.2018 worauf folgend erste Analyseergebnisse zum Thema des Workshops vorgestellt wurden.

Kurze Inputvorträge von Herrn Dr. Volmerig (Wirtschaftsförderung Wuppertal) und Herrn Dr. Kletzander (Jobcenter Wuppertal) zeigten eine Momentaufnahme Wuppertals als „Produktive Stadt“.  Anschließend stellte der Zukunftsforscher und Stadtgeograph Dr. Stefan Carsten in Vorbereitung auf die Arbeitsphase verschiedene Aufgabenfelder städtischer Entwicklung und Zukunftsperspektiven vor.

In Folge wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt in denen, zwischen lokalen Entwicklungen und globalen Trends, verschiedene Ideen zur wirtschaftlichen Zukunft Wuppertals diskutiert und anschließend als Thesen formuliert wurden. In gemeinsamer Runde wurden diese Thesen anschließend auf einem Achsenkreuz zwischen qualitativer bzw. quantitativer Aussagen auf der einen und unternehmerischen bzw. arbeitnehmerischen Interessen auf der anderen Seite eingeordnet. Die von den Teilnehmern Vorgeschlagenen Zukunftsthesen finden Sie hier zum Download.

Die so aufgestellten Thesen dienen nun als Grundlage für die Formulierung von Zielen und Strategien im Zuge der weiteren Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts Wuppertal dienen.

Weitere Downloads:

Vortrag von Herrn Dr. Kletzander: Stadtentwicklung, Arbeitsmarkt und Teilhabe

Vortrag von Herrn Dr. Carsten: Die produktive Stadt