Zukunftswerkstatt 2

Eingetragen bei: Aktuell, Termine | 0

Am 21. April 2018 fand die zweite Zukunftswerkstatt zum Thema „Die wachsende Stadtnachhaltig wachsen“ in den Räumen der ehemaligen Markuskirche an der Lüntenbecker Höhe statt.

In der interdisziplinär konzipierten Veranstaltung diskutierten Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltung und Politik, Akteure des Wohnungsmarktes sowie Expertinnen und Experten einen Vormittag lang über die Zukunft Wuppertals. Ziel der Veranstaltung war es, gemeinsam die Wachstumspotenziale Wuppertals zu erörtern: Wo kann Wuppertal noch wachsen? Wie sollte Wuppertal wachsen? Was für Rahmenbedingungen sollen und müssen für ein nachhaltiges Wachstum berücksichtigt werden?

Nach einer Begrüßung durch den Planungsbeigeordneten der Stadt Wuppertal, Frank Meyer, und einer kurzen Einführung durch das Planungsbüro De Zwarte Hond folgte ein Vortrag vom Leiter des Ressorts Stadtentwicklung und Städtebau, Rüdiger Bleck, mit dem Titel: „Wuppertal wächst – eine Momentaufnahme aus Sicht der Stadtentwicklung“, in dem insbesondere die aktuelle Situation und die Perspektiven des Wuppertaler Wohnungsmarktes dargestellt wurden.

In dem anschließenden Impulsvortrag „Die Wachsende Stadt“ wurden von Prof. Anne-Julchen Bernhardt (BeL Architekten) unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Wachstum exemplarisch anhand von Konzepten und Projekten aus unterschiedlichen Städten und Gemeinden verdeutlicht. Im Rahmen der Arbeitsphase wurden schließlich Potenziale und Probleme des Wachstums im Innen- und im Außenbereich an zwei beispielhaft ausgewählten Orten in Wuppertal (Umfeld der Bahnhaltepunkte Unterbarmen und Hahnenfurth-Düssel) diskutiert.

Die Erkenntnisse der Veranstaltung dienen nun als Grundlage für die Formulierung von Zielen und Strategien im Zuge der weiteren Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts „Zukunft Wuppertal“.

Weitere Downloads:

Vortrag von Frau Prof. Anne-Julchen Bernhardt

Vortrag von Herrn Rüdiger Bleck