Zukunftswerkstatt 3

Eingetragen bei: Aktuell, Termine | 0

Die dritte Zukunftswerkstatt findet
am Samstag, 09. Juni 2018
von 10.30 bis 13.30 Uhr
zum Thema „Die lebenswerte Stadt“
im Codeks, Friedrich-Ebert-Str. 119, 42117 Wuppertal statt.

Auch wenn Städte an vielen Stellen – insbesondere wenn es um Lärm und Luftqualität geht – nicht in jeder Hinsicht lebenswert erscheinen, so ist „die Stadt“ doch in den letzten zwei Jahrzenten als Wohnort immer attraktiver geworden: Man zieht wieder in die Stadt.

Parallel zum Umbau der Städte vollzieht sich auch ein Umbau der Land­schaft. Immer weniger Menschen können von Land- und Forstwirtschaft leben. Gleichzeitig erwartet die Stadtbevölkerung am Stadtrand eine intakte Landschaft mit hervorragenden Freizeit­qualitäten und unberührter Natur vorzufinden. Auch regional erzeugte Lebensmittel stehen hoch im Kurs. Wie geht das in Zukunft zusammen? Welches Verhältnis besteht zwischen Stadt und dem direkten Umland?

Die dritte Zukunftswerkstatt stellt sich der Frage, wie wir in Zukunft in Städten leben wollen. Auf Freiflächen und Grünräume werden dabei weitere Aufgaben zukommen: Sie sind nicht nur mitverantwort­lich für ein gutes Stadtklima, sie sollen auch die Aufgaben der regionalen Landwirtschaft erfüllen, als Sportumgebung und Naherholungsraum dienen und dabei möglichst fußläufig von der Wohnung oder dem Arbeitsplatz aus zu erreichen sein.

Anhand der Frage, wo und wie wir in Zukunft unsere „gesunden“ Lebensmittel produzieren – in der Stadt, im Gewächshaus, vor den Toren der Stadt oder in Übersee – soll diskutiert werden, wie sich unsere Landschaft verändern kann, welche Herausforderungen auf urbane Grünräume zukommen und wie diese dazu gestaltet werden müssen. Für Wuppertal als „grünste Großstadt“ Deutschlands liegt hier eine besondere Aufgabe und ein enormes Potential.

Zur Teilnahme an der dritten Zukunftswerkstatt bitten wir um Anmeldung bis zum 30. Mai per Mail mit Angabe der Anzahl und Namen der teilnehmenden Personen an anmeldung@zukunft-Wuppertal.de. Für allgemeine Fragen, Ideen oder Anregungen nutzen Sie bitte die Kontaktmöglichkeiten unter ‚Kontakt‘.